Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    endstation-suchtstation
    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   5.10.17 19:26
    viagra for sale viagra


http://myblog.de/diedenkerin26

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Alkohol...

Es ist die leise und heimliche Sucht von so Vielen und doch will es Niemaand sehen. Sie zerstört so Vieles und ändert doch nichts am Leben. Es gibt so viele Menschen die davon betroffen sind, Männer sowie Frauen und teils ganze Familien. Sie fangen teils im Jugendalter an,  manche sogar schon als Kinder, doch sie sehen die Gefahr nicht, wie schnell sie immer mehr brauchen. Erst trinken sie Abends auf Party's oder in Gesellschaft und später auch alleine zu Hause. Sie merken garnicht wie schnell sie immer mehr brauchen, bis sie schon am Morgen anfangen, weil sie es brauchen. Das geht so weit bis der Alkohol ihr Leben bestimmt ... Es ist eine gefährliche, geheime Sucht in die man schneller rutscht wie man denkt. Und das schlimmste daran ist, dass die Betroffenen es sich meist nicht bewusst sind oder eingestehen wollen und sie somit keine Hilfe annehmen, denn sie haben ja kein Problem.

Doch Warum? Denken sie tatsächlich, dass sich dadurch alle Probleme in Luft auflösen und das das Leben dadurch einfacher wird? Jeder der klar denken kann, weiß dass das nicht so ist, sondern es passiert das Gegenteil. Sie können nicht klar denken und wissen nicht was sie tun.

Manche schlagen ihre Familien, obwohl sie es icht wollen. Andere trinken still und heimlich in sich hinein um den Kopf klar zu bekommen. Sie trinken und trinken ...

 Am nächsten Tag wachen sie auf und stellen fest, dass sich nichts geändert hat und schon geht es von vorne los ...

Es ist ein elender Kreislauf der über kurz oder lang meist noch mehr  Probleme schafft. Noch mehr Probleme heißt noch mehr Alkohol um sie zu betäuben und der Sumpf ist perfekt.

 

Warum hängen so viele Menschen in diesem Sumpf und wollen nicht raus? Glauben sie wirklich es wird dadurch besser oder haben sie so sehr aufgegeben? Ist es der Rausch wert das Leben wegzuwerfen? Ich versteh es nicht ...

2.8.15 01:44
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sven / Website (3.8.15 17:34)
Die meisten wollen raus, aber es ist ein ewiger und ständiger Kampf. Die die nicht raus wollen sind sich über ihre Krankheit nicht im klaren. Der Alkohol bestimmt dein Leben, du bist im Grunde ein toller Mensch, doch der Alkohol verhindert das. Zu erkennen das es so ist, dauert, manche trinken dann erst recht und noch mehr. So tief, weil du dich irgendwann alleine fühlst, versagt und Enttäuscht zu haben. Ich bin selber Alkoholiker. Der erste Schritt den Alkohol zu bekämpfen ist der zu erkennen das man Krank ist und es dann nicht vergessen. Ein Teufelskreis.


DieDenkerin26 (3.8.15 23:48)
Sven ich gebe dir vollkommen Recht. Nein ich kann nicht zu 100% darüber urteilen, da ich in diesem Kreislauf noch nicht gehangen habe, aber ich kenne in meinem Bekanntenkreis und meiner Familie einige. Und ja ich werde nie verstehen, warum viele lieber ganz versumpfen und alles verlieren, anstatt zu kämpfen und dafür ein Leben geschenkt zu bekommen. Aber wie du sagst der Erste Weg ist die Erkenntnis, dass man krank ist und dann muss man auch noch die Kraft und den Mut haben dagegen anzukommen. Ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Kraft, dass du es aus dem Teufelskreis raus schaffst !!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung