Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    endstation-suchtstation
    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   5.10.17 19:26
    viagra for sale viagra


http://myblog.de/diedenkerin26

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Über

... Ich bin 26 Jahre alt und schon immer ein bisschen anders wie die Anderen

... zum einen bin ich total überdreht und immer am rumtouren und zum anderen so in meinem Kopf gefangen, dass ich zu nichts fähig bin ...

 Ich werde zum einen Texte offenlegen, die ich in schwierigen Zeiten geschrieben habe, um es aus meinem Kopf zu bekommen...

... zum anderen würde ich euch gerne an meinen Unternehmungen teil haben lassen, jedoch bekomm ich irgendwie keine Bilder rein ...

 

Als kleine Vorgeschichte und zum Verständnis einiger Hintergründe: Meine Mutter hat Chorea Huntigton und mein Vater war bis vor 4 Jahren schwerer Alkoholiker, mein Bruder ist ein egoistischer Idiot und ich habe schon immer zu viel über alles nachgedacht. Glücklicherweise hatte ich ein paar tolle Menschen an meiner Seite die immer für mich da waren, sonst wäre ich wohl ganz schön abgestürzt.

Alter: 28
 



Werbung



Blog

Auf der Suche…

Das Leben ist wie ein Gebirge, es geht mal auf und mal ab, und man hat das Gefühl es geht immer noch tiefer… Das Leben ist wie ein Fluss, tief und unbekannt … Was ist der Sinn und Zweck des Lebens? Warum ist alles so wie es ist? Mir gehen tausend unbeantwortete Fragen durch den Kopf, mich beschäftigen durchbohrende Gedanken, aber alles sagt nichts klares aus. Wer bin ich? Warum bin ich so wie ich bin und wie wird es weitergehen, wird es weitergehen? Oder bleibt man einfach stehen? Man fällt und alle sagen es geht auch wieder bergauf, aber man fällt wieder und wieder. Wenn man denkt und hofft einen Lichtblick zu sehen, zerbricht dieser an neuen Problemen und Rückschlägen! Und wenn es tatsächlich mal Bergauf geht, fällt man umso schneller wieder und umso tiefer. Lohnt es sich für das Gute zu kämpfen, wenn man weiß, das schlechte siegt, lohnt es sich, sich etwas zu erarbeiten, wenn man weiß, es wird einem eh wieder weggenommen? Man muss sich sein Leben lang anstrengen und hart arbeiten um sein Standart zu halten, lohnt sich das? Ich weiß nicht wer ich bin, warum ich bin wie ich bin und das mache, was ich mache. Ich weiß nicht, warum ich denke und handle wie ich es mache und ich weiß nicht wie es weitergehen soll… Welches ist der richtige Weg und hat man eine reale Chance ihn zu gehen? Ist jemand da der einen immer wieder auffängt wenn man nicht mehr weiter weiß? Tausend Gedanken, Fragen und tausende unausgelebte Gefühle sind in mir gefangen …
2.8.15 01:07


Werbung


Jede Nacht tausende offene Fragen

Jede Nacht diese quälenden Gedanken

Jede Nacht unzählige Gefühlseindrücke 

Die durch meinen Kopf rasen

Jede Nacht der Wunsch nach Nähe

Doch zugleich nach Ruhe und Einsamkeit

Jede Nacht der Wunsch einen klaren Kopf zu bekommen

Jede Nacht der Wunsch einfach nur einzuschlafen

Jede Nacht der Wunsch nach dem baldigen Morgen

Nach Gesellschaft und Ablenkung

Wo ist denn hier der AUS-Knopf

2.8.15 01:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung